07.03.2015

Europakreuzverleihung an Karl Engelhard

SIEGFRIED AUFFERMANN, VORSITZENDER DES PRÄSIDIUM DES WIRTSCHAFTSKOMITEE DEUTSCHLAND, ZEICHNET KARL ENGELHARD MIT DEM EUROPAKREUZ IN GOLD AUS.

Aus der Hand des Senators für Wirtschaft, Arbeit und Häfen, Martin Günthner, erhielt heute (6. März 2015) der Generalbevollmächtigte der Hellmann Worldwide Logistics, Karl Engelhard, das Europakreuz in Gold. Diese Europäische Verdienstmedaille ist die höchste Anerkennung, die der gemeinnützige Bundesverband Wirtschaftskomitee Deutschland (WBA) im Bundessenat Wirtschaft und Technologie und im Europa-Senat verleiht. Mit dieser Auszeichnung wird der Bremer Bürger vor allem für sein soziales, karitatives und mitmenschliches Engagement geehrt.

Der im Jahre 1943 in Franken geborene Karl Engelhard begann seine Tätigkeit nach Lehre und Bundeswehr am 1. April 1964 bei Kaffee Hag in Bremen. Mit der Familie lebt er seit 1991 in Bremen. Seit 1. April 1995 ist er Mitglied des weltweiten Mainboards des international tätigen Unternehmens Hellmann Worldwide Logistics, in dem er sich in ganz besonderer Weise der Aus- und Fortbildung junger Menschen widmete. "Wer als Jugendlicher keinen Ausbildungs- oder Arbeitsplatz findet", so die Devise von Karl Engelhard, "der ist zumeist für unsere Soziale Marktwirtschaft und Demokratie verloren." Deshalb seien alle Unternehmerinnen und Unternehmer dazu herausgefordert, echte Sozialpartner für ihre Mitarbeitenden zu sein. Der Mensch müsse im Mittelpunkt aller unternehmerischer Aktivitäten stehen, weil er für Wirtschaft und Gesellschaft viel wichtiger als Kapital und Profit sei.

Mit der ehrenvollen öffentlichen Verleihung der Verdienstmedaille in Gold wird zudem das große soziale Engagement von Karl Engelhard anerkannt. Neben der Unterstützung im Schulbereich und in der Bremer Martini-Gemeinde zählen dazu verschiedene karitative Aktivitäten zum Beispiel zugunsten einer Stiftung, die sich der menschenwürdigen Behandlung multiple-skleroser Kranker widmet, und eines Vereins zur Förderung sozialer Projekte im Jugendbereich. "Solidarität", so Karl Engelhard, "ist das Wichtigste für eine humane Gesellschaft, um Menschen, die nicht auf der Sonnenseite leben, ihre Würde zu geben."

Senator Günthner zollte der Lebensleistung von Engelhard seine hohe Anerkennung: Mit seinem menschlichen, beruflichen und sozialen Einsatz stehe er in bester Tradition hanseatischer Bürger in Bremen, die sich dem Gemeinwohl stets verpflichtet fühlten. Ebenso würdigte im Namen des WBA-Präsidenten, Siegfried Auffermann, der Ehrenvorsitzende des Wirtschaftskomitees, Staatssekretär a. D. Friedhelm Ost, die Aktivitäten Engelhards als "herausragend und beispielhaft für eine Gesellschaft mit menschlichem Antlitz." Dies zeige, dass wirtschaftlicher Erfolg in bestem Einklang mit sozialem Engagement stehen könne.

Im Kaminsaal des altehrwürdigen Bremer Rathauses nahm Karl Engelhardt die Auszeichnung am 6. März 2015 entgegen.
Videomitschnitt der Verleihung und des anschließenden Senatsbanketts.

https://youtu.be/fBg3m3bGZSs

News & Presse

  • 19.05.2017

    Senatsbankett - Goldjupiterverleihung in Wien

    Rede von Prof. Dr. h.c. Adalbert H. Lhota, Präsident des EUROPASENATS im WBA

  • 07.03.2015

    Europakreuzverleihung an Karl Engelhard

    Aus der Hand des Senators für Wirtschaft, Arbeit und Häfen, Martin Günthner, erhielt der Ge...

  • 06.03.2015

    Europakreuz in Gold an Karl Engelhard

    Verleihung an Karl Engelhard:SIEGFRIED AUFFERMANN, PRÄSIDENT DES WBA ZEICHNET KARL ENGELHARD ...

  • 19.12.2014

    Die Irrtümer des Club of Rome – Deutschlands erratische Energiewende

    Nur noch wenige erinnern sich an die Berichte des Club of Rome in den 70er Jahren des 20. Jahrhunderts....

Alle Einträge